Homann/Rudolph-Kokot:
Solidarität ist unser aller Zukunft

 

Zu den bevor­ste­hen­den Aktio­nen zum 1. Mai sagt der säch­si­sche SPD-Gene­ral­se­kre­tär Hen­ning Homann:

„‚Soli­da­ri­tät ist Zukunft‘ ist das Mot­to des dies­jäh­ri­gen 1. Mais. Und es ist rich­tig: Wir müs­sen soli­da­risch sein, um gut aus die­ser Pan­de­mie her­aus­zu­kom­men. Es geht aber um mehr, denn unse­re Wirt­schaft ver­än­dert sich: Kli­ma­wan­del, künst­li­che Intel­li­genz, Digi­ta­li­sie­rung, Elek­tro­mo­bi­li­tät. Das alles ver­än­dert auch die Arbeits­welt. Wir wol­len, dass gute und siche­re und am bes­ten tarif­lich bezahl­te Jobs in Sach­sen nicht nur erhal­ten blei­ben, son­dern mög­lichst geschaf­fen werden.

Die SPD will aber auch jene Men­schen in den Blick neh­men, die nicht durch Tarif­ver­trä­ge geschützt arbei­ten – gera­de jene im unte­ren Lohn­drit­tel. Des­halb ist es wich­tig, dass wir nach dem gro­ßen Schritt der Ein­füh­rung des Min­dest­lohns die­sen nun wei­ter­ent­wi­ckeln. Zwölf Euro heißt das Ziel. Dafür kämp­fen wir als SPD gemein­sam mit den Gewerk­schaf­ten und den Beschäftigten.“

Irena Rudolph-Kokot, Vor­sit­zen­de der AfA (Arbeits­ge­mein­schaft für Arbeit­neh­mer­fra­gen) in der SPD Sachsen:

„Soli­da­ri­tät heißt seit mehr als einem Jahr gemein­sa­me Pan­de­mie­be­kämp­fung. Die Situa­ti­on ver­langt von uns allen viel ab – Men­schen wer­den krank, zum Teil schwer oder töd­lich. Beschäf­tig­te in Kurz­ar­beit haben Lohn­ein­bu­ßen, medi­zi­ni­sches und pfle­ge­ri­sches Per­so­nal arbei­tet bis über die Belas­tungs­gren­ze und auch ande­re ‚Sys­tem­re­le­van­te‘ hal­ten den Laden am Lau­fen. Und in die­ser Zeit hilft uns nur, wenn wir unvor­ein­ge­nom­men respekt­voll und umfas­send soli­da­risch sind. Lasst uns die­se Erfah­rung mit­neh­men in die nach­pan­de­mi­sche Zeit! Soli­da­ri­tät ist Zukunft – unser aller.“

Pres­se­kon­takt: Irena Rudo­plph-Kokot, Vor­sit­zen­de der AfA Sachsen

Start

Über uns

Stand­punk­te

Per­so­nen

Kon­takt

Pres­se

Die Arbeits­ge­mein­schaft für Arbeit­neh­mer­fra­gen (AfA) ist die größ­te und mit­glie­der­stärks­te Arbeits­ge­mein­schaft in der SPD. Hier enga­gie­ren sich poli­tisch inter­es­sier­te Arbeitnehmer*innen, Gewerkschafter*innen, Betriebs- und Personalrät*innen, Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen und gewerk­schaft­li­che Vertrauensleute.

Kon­takt

Tele­fon: +49 (0)351/433 56 0
Tele­fax: +49 (351)/433 56 62
E‑Mail: lv-sachsen@spd.de

AfA Sach­sen
c/o SPD-Lan­des­ver­band Sach­sen
Devri­ent­stra­ße 7
01067 Dresden